David Lohmann 
für Döhren-Wülfel
in den Stadtrat.

Lohmann_CDU_18_05_21-9999_Beschnitten.jp

Das bin ich

Lohmann_CDU_18_05_21-9997.jpg

Leider hat unsere wunderbare Stadt die jetzige Stadtregierung nicht verdient. In sämtlichen Politikfeldern wird nur halbherzig agiert, und die Stadt bleibt deshalb weit hinter ihren eigentlichen Potentialen zurück. Angefangen bei der Verkehrspolitik über die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum bis hin zur Wirtschaftsförderung und damit Schaffung von Arbeitsplätzen. Seit mehr als 20 Jahren haben die bestehenden Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat nur den Bestand verwaltet, aber keine nennenswerten Impulse gesetzt. 

Wo ist denn das zukuftsweisende Verkehrskonzept?

Wo ist denn der "massive" Ausbau des ÖPVN?

Wo ist denn der bezahlbare Wohnraum?

Wo ist denn der verlässliche Bürgerservice? 

Ich möchte mit Ihrer Stimme dazu beitragen, dass es in Hannover eine neue Politik gibt und die Stadt nachhaltig und prosperierend entwickelt wird. Im Wohnungsbau, in der Verkehrspolitik und in der Wirtschaft. Vor allem aber im Selbstverständnis der Verwaltung, die für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt da sein sollte, nicht umgekehrt.

Engagement

Ich bin durchaus schon rumgekommen in Deutschland. In Eutin 1963 geboren, in Hamburg aufgewachsen und Abitur gemacht, in Kiel studiert, in Hannover beim Bankhaus Hallbaum ausgebildet, in München Geschäftsführer eines großen Sozialkonzerns, wieder in Hamburg Direktor einer hamburger Privatbank, in Luxemburg Vorstand einer Bank, zurück in Hannover nun als Vorstand des Bankhaus Hallbaum und aktuell (immer noch in Hannover) Geschäftsführer einer Asset Management Gesellschaft. Und weil ich den Vergleich habe, kann ich mit Fug und Recht behaupten: Hannover ist die Stadt mit der höchsten Lebensqualität! Hier lebe ich zusammen mit meiner Familie seit insgesamt 17 Jahren. Und das wirklich gern. 

Hierfür stehe ich

Ich engagiere mich ehrenamtlich an unterschiedlichsten Stellen für unser Gemeinwesen. So z.B als Aufsichtsrat beim Diakonischen Werk in Niedersachsen, als Aufsichtsrat  der Dachstiftung Diakonie, beim Kinderhospiz Löwenherz und beim Hamburger Fürsorgeverein für Strafgefangene. Das Zusammenleben unterschiedlichster Kulturen und Bevölkerungsgruppen braucht eine politische Vision und Empathie. Beides bringe ich mit.

Anders machen!
Hannover braucht den Wechsel.

Aktuelle Blog-Beiträge